Autohaus Keller pflanzt viele Bäume

Das Autohaus Keller will etwas für den Umweltschutz tun und pflanzt Bäume.

„Bäume für die Zukunft“, so heißt die Aktion des Siegener Autohauses Keller, die heute gestartet ist. Das Projekt ist aus einer Kooperation mit dem Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein und der Umwelt AG des städtischen Gymnasiums Kreuztal entstanden. Das Autohaus stiftet bis zum 28. März für jedes verkaufte Auto 50 Baumsetzlinge. Die werden dann im Frühjahr von den Schülern des Gymnasiums und Mitarbeitern des Regionalforstamts auf einer Kahlfläche im Heestal gepflanzt. Man habe sich mit dem Thema Klimawandel befasst, so Geschäftsführer Wolfgang Keller. Der CO2-Fußabdruck des Einzelnen bestehe immerhin zu 19 Prozent aus dem Bereich Mobilität, daher wolle man etwas tun. Für Keller ist es nicht die erste Pflanzaktion: Vor 12 Jahren hatte das Autohaus nach den Verwüstungen durch den Sturm Kyrill schon Bäume in Siegen-Wittgenstein gepflanzt. 

Weitere Meldungen