Wohnquartier "Pfarrau"

© Matthias Klein / PASD Feldmeier Wrede

Architekt Matthias Klein aus Netphen und das Hagener Planungsbüro PASD Feldmeier Wrede haben den Architektenwettbewerb zum Wohnquartier „Pfarrau“ in Neunkirchen gewonnen. Die Kreiswohnungsbau- und Siedlungsgesellschaft KSG will dort sechs alte Mietshäuser abbrechen lassen. Deren Bewohner sind längst ausgezogen – die KSG hatte ihnen andere Wohnungen angeboten. In den geplanten Neubauten sollen zur Heller hin insgesamt 43 moderne, barrierefreie und bezahlbare Wohnungen entstehen. Nach Angaben der Planer orientieren sich die sechs Neubauten von Größe und Aussehen am Altbestand. Damit soll ein harmonisches Gesamtbild des Quartiers „Pfarrau“ erreicht werden. Baubeginn wird laut KSG frühestens im Jahr 2021 sein. 

Weitere Meldungen