Wilnsdorfer Tafel zieht um

Die Wilnsdorfer Tafel hat ab kommender Woche ein neues Domizil. Sie zieht ins Erdgeschoss des evangelischen Gemeindehauses.

Die Wilnsdorfer Tafel zieht um. Ab nächster Woche hat sie ein eigenes Domizil. Bislang musste sich die Tafel die Räume mit dem „Wilnsdorfer Laden“ teilen. Das Verkaufsangebot des Secondhand-Ladens hat sich aber deutlich erweitert, viele Wilnsdorfer schauen zu den Öffnungszeiten montags, mittwochs und freitags vorbei. Immer donnerstags musste im Laden allerdings geräumt werden, die Tafel baute ihre Tische auf, denn donnerstagsnachmittags findet die Essensausgabe statt. Um das zu umgehen, war das Ökumenische Netzwerk schon länger auf der Suche nach eigenen Räumen. Die wurden jetzt gefunden: Künftig wird das Essen in den Erdgeschossräumen des evangelischen Gemeindehauses in der Rathausstraße ausgegeben. Dort gibt es nun neben einem größeren Hauptraum auch einen festen Abstellraum für die Tafel. An den Öffnungszeiten ändert sich aber nichts, Ausgabetag bleibt Donnerstag.

Weitere Meldungen