Veränderungen in der Wisent-Wildnis

In der Wisent-Wildnis gibt es Veränderungen: Es wird eine zweite Fanganlage gebaut und auch an der Wisenthütte wurde gewerkelt.

In der „Wisent-Wildnis am Rothaarsteig“ wird eine zweite Fanganlage für Wisente gebaut. Das hat der Trägerverein heute bekannt gegeben. Die Wittgenstein-Berleburg`sche Rentkammer als Grundstückseigentümer habe die Genehmigung für eine zweite Anlage erteilt, heißt es in einer Mitteilung. Die erste Fanganlage wurde im Herbst gebaut. Sie dient dazu, Wisente vor allem bei medizinischen Eingriffen oder in der Vorbereitung auf Transporte besser behandeln und betreuen zu können. Im besten Fall kann das so ohne Narkose passieren. Auch bei der Wisenthütte gibt es eine Veränderung. Noch ist sie Corona-bedingt geschlossen, aber hinter den Kulissen wurde letztes Jahr kräftig gewerkelt. So ist im Terrassenbereich ein Wintergarten entstanden, der nun zusätzlich 19 Plätze bietet und beheizbar ist. (Quelle Bild: naturefund.de)

Weitere Meldungen