Sternsinger und Corona

Viele Sternsinger ziehen wegen Corona in diesem Jahr nicht von Haus zu Haus, um den Segen zu bringen.

© Bernd Müller

„Wir bringen den Segen auf anderen Wegen“ – das sagen sich die Sternsinger in Corona-Zeiten. Sternsinger aus Weidenau haben beispielsweise ein Youtube-Video gemacht, in dem sie singen. In der Deuzer St.-Matthias-Kirche haben Sternsinger für morgen eine digitale Überraschung vorbereitet. In Salchendorf wollen die Sternsinger am nächsten Sonntag einen Stand auf dem Kirchplatz aufbauen. Dort kann man sich den Segensaufkleber abholen und eine Spende dalassen. Im Pastoralverbund Nördliches Siegerland läuft es wie in den meisten Kirchengemeinden: es werden sogenannte "Segenspakete" in die Briefkästen geworfen. Den Segensaufkleber „20 C-M-B 21“ kann man sich in vielen Kirchen oder Pfarrbüros abholen. Eine Spende für die Sternsinger ist digital per Smartphone möglich – dafür muss man nur einen QR-Code scannen.