Siegen-Wittgenstein: "Flutbrot" brachte 15.000 Euro

Knapp 13.000€ - soviel Geld konnte Radio Siegen gemeinsam mit Schneiders Bäckerei für die Flut- und Hochwasseropfer in NRW spenden.

© Helge Teichmann

Das dazu geschaffene Spendenbrot konnte bis vergangenen Sonntag in Schneiders Filialen gekauft werden. 70 Cent des Erlöses gingen direkt an Aktion Lichtblicke der NRW-Lokalradios. Insgesamt gingen über 18.000 Brote über die Ladentheke. Geschäftsführer Phillip Schneider legte noch einen drauf und rundete auf 15.000 Euro auf. Das Geld geht nun an betroffene Familien in den Flutregionen.

Weitere Meldungen