"RubiN" bietet älteren Menschen bessere Versorgung

Älteren Menschen, denen der Gang zum Arzt schwer fällt, soll künftig besser geholfen werden. Dafür gibt es jetzt das Projekt "RubiN" der Gesundheitsregion Siegerland.

Menschen, denen der Gang zum Hausarzt schwer fällt, soll in Siegen-Wittgenstein künftig besser geholfen werden. Dafür bietet die Gesundheitsregion Siegerland jetzt ein besonderes Projekt an. „Regional ununterbrochen betreut im Netz“, kurz RubiN heißt es. Dabei besuchen so genannte entlastende Versorgungsassistenten die Patienten zuhause und nehmen ihnen Blut ab, kontrollieren die Medikamente oder ähnliches. So sollen vor allem Hausärzte entlastet werden. Das Projekt richtet sich hauptsächlich an Menschen über 70. Aktuell werden in Siegen-Wittgenstein im Rahmen von RubiN bereits rund 640 Patienten betreut. Weitere Infos gibt es unter www.rubin-netzwerk.de