Neue Corona-Fälle trotz umfangreicher Maßnahmen

Ab Dienstag (19.01.) gilt am Kreisklinikum Siegen ein vollständiges Besuchsverbot. Hintergrund sind Corona-Fälle bei mehreren Patienten und Mitarbeitern.

Für das Kreisklinikum Siegen gilt ab morgen ein vollständiges Besuchsverbot. Dieser Schritt wurde in Absprache mit dem Gesundheitsamt getroffen, heißt es in einer Pressemitteilung der Klinik. Trotz umfangreicher Schutzmaßnahmen haben sich mehrere Mitarbeiter und Patienten mit dem Corona-Virus infiziert. Zudem gilt ein Aufnahmestopp für elektive und ambulante Patienten bis Ende des Monats. Vorsorglich wird auch die gesamte Belegschaft auf Covid-19 getestet. Die Versorgung von Notfällen und Covid-Patienten sei aber sichergestellt, heißt es.

Weitere Meldungen