Nach Überfall auf Dealer

© Bernd Müller

Drei junge Männer haben im Sommer 2017 einen Drogendealer in der Siegener „Schemscheid“ überfallen. Am Donnerstag hat die Jugendkammer des Siegener Landgerichtes die Urteile gegen sie verkündet: alle drei müssen vier Wochen in Dauerarrest und bekommen eine Verwarnung. Bei dem Überfall vor zwei Jahren haben sie Geld, Drogen, eine X-Box und eine Schreckschusspistole erbeutet. Der Dealer wurde verletzt.Laut Richterin Sabine Metz-Horst soll sich einer der Angeklagten mit massiver Gewalt in die Wohnung gedrängt haben. Metz-Horst beschreibt die Tat als „niederträchtiges Machtgehabe“ und selbstgerecht. Deswegen sind auch alle drei Männer wegen besonders schweren Raubes verurteilt worden. Bei dem Überfall verprügelten sie den Dealer und benutzten einen Elektroschocker. Trotzdem wurden alle drei Angeklagten nach Jugendstrafrecht verurteilt. Die Richterin hielt ihnen zu Gute, dass sie sich seit dem Überfall gut entwickelt haben und an sich arbeiten. Die Jugendstrafe sei eine erzieherische Maßnahme, so Metz-Horst.


Weitere Meldungen