Land will technische Ausstattung verbessern

Das Land hat ein Programm aufgelegt, mit dem die technische Ausstattung von Schulen verbessert werden soll. Es geht um Geräte, die im Bedarfsfall an Schüler ausgeliehen werden können.

In der Zeit vor den Ferien war er für die meisten Schüler an der Tagesordnung – Unterricht von zuhause aus. Wer dabei technisch nicht gut ausgestattet war oder aus finanziellen schwierigen Verhältnissen kam, hatte damit nicht selten seine Probleme. Um hier Abhilfe zu schaffen, hat das Land NRW ein neues Programm aufgelegt. Kommunen werden bei der Anschaffung von Tablets, Laptops oder Notebooks unterstützt, die die Schulen dann bei Bedarf an Schüler ausleihen können. Pro Gerät ist eine Förderung von maximal 500 Euro möglich. Auch die Gemeinde Burbach profitiert vom Programm, sie erhält insgesamt über 64.000 Euro. Das wurde gestern Abend im Schulausschuss deutlich. Die Verwaltung stimmt mit den Schulen ab, welche Ausstattung im Einzelnen sinnvoll ist. Auch die Anschaffung von dienstlichen Geräten für Lehrer fördert das Land im Bedarfsfall. Die Fördermittel müssen aber bis Ende des Jahres abgerufen werden.

Weitere Meldungen