Flickenteppich vor Siegener Apollo bleibt

Der Flickenteppich auf dem Siegener Scheinerplatz bleibt erstmal bestehen. Das ist im Bauausschuss deutlich geworden.

Der Flickenteppich am Siegener Scheinerplatz bleibt erstmal bestehen. Das ist gestern Abend im Bauausschuss deutlich geworden. Die Steine zwischen der Sparkasse und dem Apollotheater werden besonders beansprucht, da dort häufig Lieferverkehr langfährt. Eine Asphaltspur hat die kaputten Steinplatten vorerst ersetzt, aber das Provisorium bleibt. Andere Steine können nicht eingesetzt werden, sie würden das Bild des Platzes verändern und dann müsste die Stadt Siegen zweckgebundene Fördermittel zurückzahlen. Das hat Anke Schreiber von der Stadt bei einer Begehung des Platzes gesagt. Sie fand vor der Sitzung des Bauausschusses statt. In fünf Jahren laufen diese Fördermittel aber aus. Dann will die Stadt neue Fördermittel beantragen und das Pflaster umgestalten. Bis dahin wird ein Unternehmen regelmäßig die Pflastersteine sanden, damit die Verkehrssicherheit bleibt.

Weitere Meldungen