Crombacher Weihnachtsmarkt bringt 30.000 Euro

Der Crombacher Weihnachtsmarkt konnte 2020 nur in stark abgespeckter Form stattfinden. Trotzdem sind 30.000 Euro für den guten Zweck zusammengekommen.

„Wir wurden überwältigt von einer breiten Spendenbereitschaft“. Das sagen die Initiatoren des Crombacher Weihnachtsmarktes. 2020 konnte er Corona-bedingt nur in sehr abgespeckter Form stattfinden, trotzdem hat er insgesamt 30.000 Euro für den guten Zweck erbracht. Je 10.000 Euro erhalten der Pflegekreis Wilnsdorf, das Projekt „Hörst du mich?“ der Caritas und die Kreuztaler Beratungsstelle „Für Mädchen in Not“. Bei einer gemeinsamen Videokonferenz gestern Abend öffneten die Spendenempfänger gleichzeitig die Umschläge mit den Schecks - die Freude war groß. „Unser Markt wurde getragen durch eine hohe Bereitschaft in Krombach zur Unterstützung. Viele Menschen haben gebacken und gewerkelt, gekocht und gebrannt, was das Zeug hält“, heißt es von den Veranstaltern. Den Crombacher Weihnachtsmarkt gab es bislang 31 Mal, dabei kamen insgesamt mehr als 830.000 Euro für den guten Zweck zusammen.

Weitere Meldungen