Corona-Pandemie

Seit Beginn der Pandemie haben sich mehr als 5 000 Personen aus Siegen-Wittgenstein mit dem Coronavirus infiziert - rund 1 100 Personen sind gerade in häuslicher Quarantäne.

© Kreis Siegen-Wittgenstein

In Siegen-Wittgenstein gibt es im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zwei weitere Todesfälle zu beklagen: Ein Senior aus Siegen und eine Seniorin aus Kreuztal sind Mittwoch verstorben. Dem Kreisgesundheitsamt sind am Mittwoch 68 neue Corona-Fälle bekannt geworden. 16 Personen konnten als genesen aus der Überwachung entlassen werden. Derzeit befinden sich im Kreis Siegen-Wittgenstein 1 099 Personen in häuslicher Quarantäne. Seit Beginn der Pandemie haben sich insgesamt 5 049 Personen aus Siegen-Wittgenstein mit dem Coronavirus infiziert, 4 417 sind wieder genesen, 67 verstorben. Aktuell infiziert sind 565 Personen. Derzeit müssen 38 Personen aus dem Kreisgebiet in einem Krankenhaus behandelt werden, zehn davon intensivpflichtig. Die aktuelle 7-Tages-Inzidenz liegt laut RKI bei 102,9 (Stand: 07.01.21/00:00 Uhr).   

Weitere Meldungen