Corona-Pandemie

In Siegen-Wittgenstein gibt es im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie drei weitere Todesfälle zu beklagen.

© Kreis Siegen-Wittgenstein

In Siegen-Wittgenstein gibt es im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie drei weitere Todesfälle zu beklagen: zwei Seniorinnen aus Wilnsdorf und eine Seniorin aus Kreuztal sind am Montag verstorben. Außerdem wurden dem Kreisgesundheitsamt 55 neue Corona-Fälle bekannt und elf Personen konnten als genesen aus der Überwachung entlassen werden. Von den neuinfizierten Personen standen 34 in Kontakt zu bereits bekannten Covid-19-Fällen, 13 wurden bei Aufnahme in ein Krankenhaus bzw. in eine Einrichtung positiv getestet. Vier Personen wurden mit Symptomen beim Hausarzt positiv abgestrichen, in drei weiteren Fällen wurden positive Schnelltests durch PCR-Tests bestätigt. Eine weitere Person wurde bei einem Routineabstrich positiv getestet. Derzeit befinden sich im Kreis Siegen-Wittgenstein 902 Personen in häuslicher Quarantäne. Seit Beginn der Pandemie haben sich insgesamt 4 904 Personen aus Siegen-Wittgenstein mit dem Coronavirus infiziert, 4 379 sind wieder genesen, 64 verstorben. Aktuell infiziert sind 461 Personen. Stand Dienstag müssen 41 Personen aus dem Kreisgebiet in einem Krankenhaus behandelt werden, sieben davon intensivpflichtig. Die aktuelle 7-Tages-Inzidenz liegt laut RKI bei 112,7 (Stand: 05.01.21/00:00 Uhr).   


Weitere Meldungen