Autobahnpolizei hat richtigen Riecher

Die Autobahnpolizei hat auf der A45 ein Auto erwischt, dessen Fahrer ordentlich Drogen genommen und auch im Auto liegen hatte.

Den richtigen Riecher hatten Polizisten der Autobahnpolizei gestern Nachmittag auf der A45 bei Haiger-Burbach. Zivile Ermittler bemerkten gegen 16:45 Uhr einen älteren VW Golf, dessen Fahrer durch seine unsichere Fahrweise auffiel. An der Anschlussstelle Dillenburg verließ der Golf dann die Autobahn, die Polizisten entschlossen sich, das Auto zu kontrollieren. Der VW-Fahrer versuchte zunächst zu flüchten, die Polizei konnte ihn aber schließlich anhalten. Dabei zeigte sich, dass die Beamten mit ihrer Einschätzung richtig gelegen hatten: Der 40-jährige VW-Fahrer hatte keinen Führerschein, dafür aber Kokain genommen. Bei der Durchsuchung des Wagens fanden die Polizisten zudem rund zwei Kilo Amphetamine. Sie nahmen den 40-jährigen fest und brachten ihn auf die Dillenburger Wache, heute wird er dem Haftrichter vorgeführt.

Weitere Meldungen