Events vom 24.01.2018 bis 31.01.2018

Sie haben Veranstaltungstipps für unseren Event-Kalender?
Infos gerne per Mail an veranstaltungen@radiosiegen.de.

Unsere Service-Redaktion braucht Ihre Mail spätestens eine Woche vor der Veranstaltung. Radio Siegen garantiert nicht, dass Ihre Veranstaltung in den Kalender übernommen wird.
Es gilt: Keine Gewähr auf Stimmigkeit der Einträge.


 
01.12.2017 - 12.02.2018

IHK Siegen

Ausstellung "Tudo bem, Brasil!?"

Dirk Manderbach, Fotograf und Redakteur der Siegener Zeitung, zeigt Aufnahmen aus den Favelas São Paulos, einer der bevölkerungsreichsten Städte der Welt
 
Beschreibung: Unterwegs war Dirk Manderbach dort mit dem in Brasilien aufgewachsenen Herdorfer Pastor Markus Lienhard und Mitarbeitern von „Alem Brasil“, einer christlichen NGO. So war es für Manderbach möglich, mit Brasilianern und ihren Kindern aus den Armenvierteln zu sprechen, sie in ihren Wohnungen zu besuchen und einen Teil ihres Alltags zu dokumentieren.


Öffnungszeiten:

montags bis donnerstags: 8 bis 16.30 Uhr
freitags: 8 bis 15.30 Uhr
sowie jeden 1. Sonntag im Monat von 15 bis 18 Uhr
 
 
 
07.01.2018 - 25.02.2018

Technikmuseum Freudenberg

Sonderausstellung "Frauen geben Gas"

Autos sind Männersache und Frauen höchstens schmückendes Beiwerk. Das Boxenluder lässt grüßen. So oder so ähnlich kursieren die Klischees...
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Dass die großen automobilen Pionierleistungen oftmals von Frauen begangen wurden, geriet nicht selten und zu Unrecht in Vergessenheit. War es doch eine Frau, Bertha Benz, die 1888 die erste Autofahrt der Geschichte unternahm. Oder mutige Rennfahrerinnen wie Dorothy Levitt, die schnellste Frau der Motorsportgeschichte vor dem zweiten Weltkrieg.

Aktuelles Beispiel dürfte Heidi Hetzer sein, die mit knapp 80 Jahren von 2014 bis 2017 in einem Hudson Great Eight von 1930, einem großen und schweren Achtzylinder, einmal um die Welt gefahren ist – inspiriert durch die erste Weltumrundung mit dem Automobil durch Clärenore Stinnes in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Auch ihre Geschichte ist Thema der außergewöhnlichen Ausstellung "Frauen geben Gas".

Die Kuratorinnen Uschi Kettenmann und Ursula Stiehler nehmen die Automobilgeschichte von Frauen und Damen aus der gehobenen Gesellschaft mit den Augen einer Frau unter die Lupe. Die Ausstellung setzt Schwerpunkte und thematisiert erste spektakuläre Fernfahrten. Die Entstehung des Damenmotorsports und Aspekte der Mode in Bezug zum Automobil werden auf großformatigen Text- und Bildtafeln gezeigt. Filme, Fahrzeuge und Exponate lassen die Besucher in die damalige Welt eintauchen.

Öffnungszeiten und Eintrittspreisen sind der Internetseite des Museums zu entnehmen.
 
 
 
11.01.2018 - 07.02.2018

Teilbibliothek Unteres Schloss Siegen

Fotoausstellung von Mitarbeitern der JVA Siegen

Rüdiger Zimmermann und Christian Janke sowie Michael Wulf, der die JVA-Zweigstelle Siegen 15 Jahre lang leitete, berichten in einer Einführung von ihrer Arbeit 'hinter Gittern':
 
Beschreibung: Viele Jahrzehnte prägte die Justizvollzugsanstalt Siegen das Bild des Siegener Schlossplatzes. Anfang der 1930ger Jahre als Landgerichts-gefängnis im "Wittgensteiner Flügel" des Unteren Schlosses eröffnet, wurde die JVA 1971 Zweigstelle der Hauptanstalt in Attendorn. Nach der Erwei-terung der Anstalt in Attendorn wurden 2010 alle verbliebenen Gefangenen dorthin verlegt und die JVA in Siegen geschlossen.

Wo einst der Ausblick auf den Schlossinnenhof nur durch vergitterte Fenster möglich war, zog 2016 nach einem umfassenden Umbau des Schlossflügels die Universitätsbibliothek mit ihrer Teilbibliothek für Wirtschaft und Recht ein.

Heute erinnern nur noch wenige bauliche Details an die bewegte Ge-schichte des Gebäudeteils und doch – davon zeugen die vielen keinesfalls nur an Büchern interessierte Besucher und Besucherinnen aus der Stadt – ist die JVA noch immer gegenwärtig.

Dieser "alte Geist" in den neuen, alten Wänden führte Mitte des Jahres 2017 frühere und neue Mieter zusammen: In einer Gruppe aus ehemaligen Mitarbeitern der JVA Siegen und Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Universitätsbibliothek entstand die Idee, dem Arbeitsplatz Justizvollzugs-anstalt Siegen eine Ausstellung zu widmen.

Die zahlreichen Fotos, die nun im Rahmen der Ausstellung "Arbeit hinter Gittern" bis 7. Februar in der Passage der Teilbibliothek Unteres Schloß (US) gezeigt werden, wurden größtenteils von den Bedienstete der JVA selbst aufgenommen. Sie geben ungewöhnliche Einblicke in die Viel-schichtigkeit des Arbeitsalltages und des emotionalen Leerräumens nach der Aufgabe der JVA, die eben nicht nur ein vorübergehender Wohn- und Lebensort für männliche Gefangene war, sondern auch ein Arbeitsmittel-punkt der besonderen Art für zeitweise über 40 angestellte Justizvollzugs-bedienstete und ehrenamtliche Helfer und Helferinnen. Von der großen Kollegialität unter den Bediensteten zeugen neben den Fotos auch 'persönliche' Gegenstände: So z.B. die gewonnenen Pokale der 'werkseigenen' Fußballmannschaft und andere Erinnerungsstücke von besonderen Ereignissen.
 
 
 
12.01.2018 - 07.03.2018

Schaufenster der Stadtbibliothek Kreuztal

Fotoausstellung „Strukturen“.

Sabine Birkwalds Motivation, auch im alltäglichen Umfeld Zeigenswertes zu finden, spiegelt sich in ihren Arbeiten wieder
 
Beschreibung: Ob Luftkanäle oder eine zerbrochene Glasscheibe, die besondere Wirkung wird durch die Wahl der Perspektive, des Bildausschnittes und/oder der Bildbearbeitung erzielt.

So werden Formen, Strukturen und Details gepaart mit einer zum Teil speziellen Aufnahmetechnik zur Überraschung für den Betrachter.

Nach drei Einzelausstellungen in den Jahren 2009 bis 2013 im Kreuztaler Rathausfoyer, folgten Gemeinschaftsausstellungen als Mitglied des Kunstkreises Siegerland in der Städtischen Galerie Haus Seel in Siegen, der Weidenauer St.-Josephs-Kirche sowie mit Fotokollegen in der Alten Vogtei und der Sparkasse in Burbach.


Di / MIT / FR
10.00 – 18.30 Uhr

DO
9.00 – 18.30 Uhr

SO
14.00 – 18.00 Uhr

 
 
 
14.11.2017 - 18.02.2018

Museum für Gegenwartskunst Siegen

Ausstellung "Takako Saito. You + Me"

Takako Saito wurde international bekannt durch Objekte, Künstlerbücher, Performances und Aktionen im Kontext von Fluxus
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Saitos Interesse gilt der Ding- und Alltagswelt, der sie durch Eingriffe oder kleine Handlungen ihre künstlerische Geste hinzufügt.

Naturstoffe wie Steine, Muscheln, Zwiebelschalen oder Kastanien sind neben Papieren, Kunststoffen, Schaumstoffe oder Holzstücken ihre bevorzugten Materialien.

Unter den seit den 1960er Jahren entstehenden Arbeiten sind ihre sorgfältig gearbeiteten Objektkästen oder die große Anzahl freier Schachspiele, die anfangs im Fluxshop von George Maciunas verkauft wurden hervorzuheben. Der spielerische Ansatz ist für viele Arbeiten von Saito kennzeichnend. Stets ist die Künstlerin auf der Suche nach neuen Spielvarianten jenseits festgelegter Regeln, die Betrachter werden als Mitspieler und Mitgestalter einbezogen. Auch in ihren You + Me Shops – marktstandähnliche Kaufläden, bei der die Künstlerin als Verkäuferin mit dem Publikum in Interaktion tritt – sowie den Installationen und Büchern wählt Saito die Partizipation als Strategie.
 
 
 
15.11.2017 - 25.02.2018

Stadtmuseum Hilchenbach

Ausstellung "Vorratshaltung und Küchenutensilien"

Hier gibt's die Infos:
 
Beschreibung: Die Ausstellung gewährt einen Einblick zu einer Vielzahl an Gerätschaften, ergänzt durch Bücher, Prospekte und Plakate, zur Vorratshaltung und allem, was früher einmal so in der Küche gebraucht wurde - überschaubar, ansprechend und zugleich in geballter Form.

Der Verein zur Erhaltung historischer Gerätschaften (Landwirtschafts-museum) in Hadem, vertreten durch Klaus-Henning Moll, der seine Leidenschaft für historische landwirtschaftliche Gerätschaften und für Dinge des Hausgebrauchs schon als Kind entdeckte, präsentiert diese Ausstellung.

Besichtigt werden kann die Sonderausstellung wie folgt:

Montags 14.00 bis 19.00 Uhr, dienstags 14.00 bis 17.00 Uhr, mittwochs 10.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr, donnerstags 14.00 bis 17.00 Uhr, freitags 10.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr sowie sonntags 14.00 bis 17.00 Uhr.
 
 
 
16.01.2018 - 13.05.2018

Siegerlandmuseum Siegen

Ausstellung "Searching For Weaker Seams"

Die Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstlerinnen und Künstler ist zu Gast im Siegerland-museum: Zu sehen sind Fotografien von Marc Baruth
 
 
 
16.05.2017 - 28.01.2018

Museum Wilnsdorf

Ausstellung "Lebendiger Glaube"

Die Ausstellung steht ganz im Zeichen Luthers, der Bibel, der Reformation und der Ökumene - denn sie gibt auch den in Wilnsdorf vertretenen Konfessionen Raum, sich zu präsentieren
 
Beschreibung: Im ersten Teil der Ausstellung spüren ausgewählte Repliken der Geschichte des "Buchs der Bücher" nach. Der historische Reigen beginnt u.a. mit Frag-menten der Qumran-Rollen, die die älteste überlieferte Bibelhandschrift enthalten, entstanden zwischen 250 v. und 40 n. Christus. Die Reise geht weiter zur Gutenberg-Bibel, von der rund 180 Exemplare in lateinischer Schrift hergestellt wurden und die noch heute als eines der schönsten gedruckten Bücher der Welt gilt. Nicht fehlen dürfen Bibeln in deutscher Sprache vor der lutherischen Übersetzung, wie etwa die Kölner Bibel aus den Jahren 1478/79.

Der nächste Themenblock widmet sich Martin Luther und der Reformation. Mit seiner Kritik am Ablasshandel, gipfelnd im Anschlag seiner 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg, trug Luther maßgeblich zur grundlegenden Reform der Kirche und zur Spaltung des westlichen Christentums in verschiedene Konfessionen bei. In den Ausstellungsvitrinen sind Nachbildungen jener Ablassbriefe zu sehen, die Luthers Unmut weck-ten. Nach seiner Exkommunikation konnte sich der Reformator in Sicher-heit bringen. Auf der Wartburg schuf er, getarnt als Junker Jörg, die Grundlagen für ein evangelisches Gemeindeleben und übersetzte das Neue Testament mit volkstümlichen und verständlichen Worten ins Deutsche. Eine Replik der Luther-Bibel ist in der Ausstellung zu sehen. Zudem nimmt die Sonderausstellung Regionalbezug an und stellt die Geschichte der Reformation im Siegerland dar.

Wie vielfältig der christliche Glaube in der heutigen Zeit gelebt wird, das zeigen die Präsentationen der in der Gemeinde Wilnsdorf vertretenen Konfessionen. Wie Schaufenster erlauben die Vitrinen einen Einblick in die katholische und die evangelische Kirche und die Freie evangelische Gemeinschaft.

Bis 28. Januar 2018 werden wechselnde thematische Ergänzungen, wie zur Heiligenverehrung, dem Marienglauben, Gebetbüchern des Mittelalters und dem Volksglauben in aller Welt, immer wieder neue Aspekte des Glaubens beleuchten. Geplant sind außerdem zwei Aktionstage, die besondere Themen lebendig werden lassen, sowie Vorträge namhafter Referenten.
 
 
 
17.01.2018 - 31.03.2018

Diakonie Klinikum Bethesda Freudenberg

Bilderausstellung von Hobbykünstlerin Juliane Schulte

Bunte florale Motive sowie Linien und Flächen aus allerlei Materialien: Zu sehen sind farbkräftige Blumenbilder sowie abstrakte Werke mit unterschiedlichen Techniken und Strukturen
 
 
 
17.01.2018 - 31.05.2018

Rathaus Hilchenbach

Ausstellung "Frauen aus Hilchenbach - Portraits in Schwarz-Weiß"

Das Café International Hilchenbach tritt wieder mit einer Fotoausstellung in die Öffentlichkeit:
 
Beschreibung: 27 Teilnehmerinnen des Cafés haben sich erneut der Fotografin Heike Helmes gestellt, die das Typische der Frauen in Schwarz-weiß-Bildern festgehalten hat. Ergänzt werden die Fotografien durch sehr persönliche Texte der Beteiligten zu ihrer Herkunft, wichtigen Ereignissen in ihrem Leben und ihrem Verhältnis zum Café International.
 
 
 
18.01.2018 - 18.02.2018

Haus Seel Siegen

Ausstellung des Fotokreis Siegen e.V.

19 Mitglieder des Fotokreis Siegen werden sich mit ca. 130 Bildern aus verschiedenen Bereichen der Fotografie vorstellen.
Mehr Infos:
Preis: Der Eintritt ist frei
Link: weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Öffnungszeiten: Di - Sa: 14 - 18 Uhr, So: 11 - 13 u. 14 - 18 Uhr.

In der Mitgliederausstellung 2018 entfalten die Fotografen ihr künstlerisches Können und führen die Besucher in eine Traumwelt. Beispielweise zeigt Bernhard Brüsemeister Bilder aus dem Hornbachtal, Christian Feigs stellt Portraits unter dem Motto Momente des Lebens vor, Tobias Herwig teilt uns seine Interpretation
zum Thema Haut-Farbe mit. Michèle Herzogs Augen - Blicke führen uns zu den afrikanischen Wildtieren, Dag Irle zeigt Bilder zu Siegen bei Nacht und Nebel und Horst Jugert führt uns in die Moorlandschaften. Manfred Klaus zeigt uns Görlitz-er Fassaden, Jochen Rodepeter stellt Kappadokien aus der Vogelperspektive vor und Volker Schade bietet seine Natur Bilder dar.
Christian Scheerer entführt uns in die amerikanischen Canyons, Ulrike Schäl zeigt uns ein Sommertag im Siegener Schlosspark und Hermann Schäl uns seine Früchte. Hermann Werner Schmidts Japanreise inspirierte ihn zu seinen Bildern aus Japan und Kruno Schmidt sah unter L´altra Venezia sein Venedig. Uwe Schmidt stellt das Slowakische Paradies vor, und Gunter Scholtz die Impressionen aus dem Stöffelpark. Fritz Simon zog es an die Nordseeküste, Claudius Warzecha stellt uns Schwarz-Weiss Aufnahmen vor und Hermann Geppert fasziniert die Industriekultur - Basaltabbau im Westerwald.
Dies ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf die Themengebiete die unsere Ausstellung umfasst.
Schauen Sie doch einfach vorbei und finden heraus, was wir Ihnen noch zu bieten haben. Der Fotokreis Siegen e.V. freut sich auch 2018 wieder, den Besuchern der Ausstellung sein breites fotografisches Spektrum zeigen zu dürfen. Wir hoffen auf viele Besucher und konstruktive Kritik, denn der Weg ist unser Ziel.
 
 
 
19.01.2018 - 18.02.2018

Städtische Galerie Haus Seel Siegen

Ausstellung der Mitglieder des Fotokreises Siegen

Der Fotokreis Siegen eröffnet traditionell das Ausstellungsjahr im Haus Seel und garantiert eine Fülle von Sichtweisen und fotografischem Know-how
 
 
 
19.01.2018 - 11.03.2018

4Fachwerk Mittendrin Museum

Ausstellung der Künstlergruppe "URIWAGO"

Hier stellen fünf Siegerländer Künstlerinnen und ein Künstler aus: Ulrich Kowalewski, Rita Thieltges, Ingrid Rafto, Waltraud Kowalewski, Anna Schlabach und Gertrud Böhmer
Preis: 3 Euro
 
Beschreibung: Was die Gruppe für die Präsentation in der Freudenberger Altstadt vorbereitet hat, dokumentiert eine beeindruckende Vielfalt, die die Freude am künstlerischen Schaffen sofort spüren lässt. Waltraud Kowalewski zeigt beispielsweise filigrane Klöppelarbeiten, die Bilder von Anne Schlabach drücken angesichts kräftiger Farbgebung und Handschrift Direktheit und Intensität aus, Rita Thieltges empfindet ihre Malerei und den Umgang mit Farben als eine Art Kommunikation mit der Natur. Neben Öl- und Acrylbildern werde Aquarelle, Grafiken und Bildhauer-Arbeiten gezeigt.

Nicht zu einer traditionellen Kunstgattung gehören die Werke von Ulrich Kowaleswki, der zum Beispiel Gummibärchen aus der Tüte befreit, sie als Gestaltungsmittel für seine Kompositionen verwendet und die so im Bilderrahmen eine neues Zuhause finden. „Haribo macht den Künstler froh“ und lässt so auch ein Fruchtgummi-Werk „Siegen zu neuen Ufern“ entstehen. „Eat-Art“ nennt er seine „süße Kunst“.
 
 
 
22.01.2018 - 11.02.2018

Rathaus Netphen

Künstlerkreis Oberes Siegtal: "Historische Gebäude aus dem Siegerland"

Friedrich Hahn, Stephan Hohmann, Ingrid Häuser, Elisabeth Jung, Slawa Petuchow, Christina Becker und Anja Wied zeigen eine Auswahl ihrer Arbeiten
 
Beschreibung: Jung und Alt sind wieder herzlich eingeladen, die Werke zu betrachten und in die Welt der Kunst einzutauchen, um für eine Weile die Sorgen des Alltags zu vergessen. Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden.
 
 
 
22.01.2018 - 02.03.2018

Celenus Klinik für Neurologie Hilchenbach

Bilderausstellung von Matthias Neuser

Schon als Kind hat der 1988 geborene Künstler in jeder freien Minute gemalt und gebastelt. Es folgte der Besuch der Jugendkunstschule und die Teilnahme an verschiedenen Kunst-Workshops
 
Beschreibung: Für Matthias Neuser ist das Malen ein therapierender Ausgleich zum teilweise stressigen Arbeitsalltag. Er arbeitet überwiegend mit Acrylfarben, Pastellkreiden und Kohlestiften.

Die Ausstellung kann täglich während der Öffnungszeiten der Klinik besucht werden.
 
 
 
24.01.2018, 19:30 Uhr

Bürgerhaus Bad Berleburg

"Die Physiker"

Stück von Friedrich Dürrenmatt, gespielt vom Rheinischen Landestheater Neuss
Mehr Infos:
Link: weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Möbius, ein genialer Physiker hat sich vor der Welt zurückgezogen. Außer ihm
befinden sich noch zwei weitere Irre in der Anstalt, die sich für Isaac Newton und
Albert Einstein halten. Unter dieser Maskerade verbergen sie aber ihre wahre
Identität: Beide sind Agenten, der eine des westlichen, der andere des östlichen
Geheimdienstes, die Möbius bahnbrechende wissenschaftliche Erkenntnisse für ihr
Land und damit für ihre Vernichtungsmaschinerie nutzen wollen. Alle drei Physiker
haben ihre jeweilige Krankenschwester getötet, weil diese ihnen auf die Schliche
gekommen ist. Nun ermittelt die Polizei, alles droht aufzufliegen. Doch Möbius gelingt es, die beiden anderen davon zu überzeugen, ihr Wissen für sich zu behalten und sich weiterhin als Verrückte auszugeben, um somit die Welt vor den furchtbaren Konsequenzen seiner Entdeckungen zu bewahren. Die Ermittlungen werden eingestellt. Doch die drei Selbstlosen haben die Rechnung ohne Doktor Mathilde von Zahnd gemacht, die leitende Ärztin der Anstalt und die einzig wirkliche Irre. Sie hat sich längst Zugang zu sämtlichen Aufzeichnungen von Möbius verschafft. Mit deren Hilfe strebt sie nun die Weltherrschaft an...
 
 
 
24.01.2018, 20:00 Uhr

Capitol-Kino-Center Bad Berleburg

Filmkunsttage: "Aus dem Nichts"

Aus dem Nichts: Thriller von Fatih Akin mit Diane Kruger, die ihre Familie bei einem rechtsextrem motivierten Bombenanschlag verliert - und die Rache selbst in die Hand nimmt
 
 
 
24.01.2018, 20:00 Uhr

LYZ Siegen

ProjektTheater

Das ProjektTheater der Uni Siegen nähert sich in seiner 18. Produktion Heiner Müllers Mauser aus Anlass des 100. Jahrestages der Oktoberrevolution in Russland 1917
Preis: VVK 8 Euro / AK 10 Euro / ermäßigt 6 Euro
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: TOD DEN FEINDEN DER REVOLUTION“ – Töten im Namen der Revolution. Die Figur A in Heiner Müllers wohl radikalstem dramatischen Versuch der Ausein­andersetzung mit diesem Thema nimmt diesen Auftrag an. „Wissend, das tägliche Brot der Revolution / Ist der Tod ihrer Feinde, wissend, das Gras noch / Müssen wir ausreißen, damit es grün bleibt“. Als auch sie zweifelt, denn: „Wozu das Töten und wozu das Sterben / Wenn der Preis der Revolution die Revolution ist / Die zu Befreienden der Preis der Freiheit“, fordert die Revolution ihr Ja zu ihrem eigenen Tod. „Gegen den Zweifel an der Revolution kein / Andres Mittel als der Tod des Zweiflers.“
 
 
 
24.01.2018, 20:00 Uhr

Gebrüder-Busch-Theater Dahlbruch

Barbara Ruscher: "Ekstase ist nur eine Phase"

Mit ihrem neuen Programm erobert die scharfsinnige Kabarett-Lady Barbara Ruscher charmant und intelligent nun auch die letzten Tabus unserer Zeit...
Preis: Balkon 22 Euro / Parkett 20, 18, 15 Euro / SchülerInnen, Studierende 10 Euro
 
Beschreibung: Ekstase findet Ruscher in allen Bereichen: im modernen Verhältnis der Ge-schlechter, aber auch bei Massentierhaltung, beim Datenklau, im Punkte-sammeln, bei der Billigproduktion und der Wahl von Ernährungskonzepten etc.

All das wird von ihr souverän, als Standup und am Klavier, lakonisch und bissig präsentiert.
 
 
 
24.01.2018, 20:00 Uhr

Wolkenkuckucksheim Siegen

tollMut-Theater: "Haus Herzenstod"

Kommen Sie in das Haus der Familie Shotover, der Kapitän und seine Töchter erwarten Sie bereits! Wir wissen, dass Sie es wollen. Wir wissen alles...
Preis: 8 Euro / Ermäßigt 6 Euro
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Ob Liebe oder Tod, Wissenschaft oder Voodoo, wir haben alles gründlich analysiert. Wir haben alles durchdacht und reflektiert und sind zu dem Schluss gekommen: Nichts ist von Bedeutung.

Moral und Anstand? Pah! Frommer Kinderwunsch, naiv und zum Belächeln! Begehrenswert ist, was wir nicht haben und was wir haben, langweilt uns. Wir sind die Verwalter des Unglücks und genießen die Dekadenz schmerzen-der Herzen. Kommen Sie in das Haus Herzenstod und tanzen Sie mit uns auf dem Vulkan. Sie werden sich schon daran gewöhnen.

Eine zornige Komödie von George Bernard Shaw.
 
 
 
25.01.2018, 20:00 Uhr

LYZ Siegen (Haupteingang C)

Forum Siegen: Vortrag - Diskussion - Austausch: "Religion und Gesellschaft"

Heute mit Dr. Frank Vogelsang, Evangelische Akademie im Rheinland: "Religion und Wissenschaft - ein fundamentaler Konflikt?"
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: 500 Jahre nach der Veröffentlichung von Luthers 95 Thesen war die Reformation das beherrschende Thema in vielen Erzählungen, Beiträgen und Diskussionen dieses Jahr.

Zum Ausklang des Reformationsjahrs möchte das FORUM Siegen in diesem Semester den Blick wieder weiten auf die Beziehung von Religion und Gesellschaft. Mit Rilke gesprochen wird versucht, „Geduld zu haben gegen alles Ungelöste im Herzen und versucht, die Fragen selbst liebzuhaben wie verschlossene Stuben und wie Bücher, die in einer sehr fremden Sprache geschrieben sind“.

Dabei wird es unter anderem um solche und ähnliche Fragen gehen: Wie wirken Religionen auf die Gesellschaft? An was glauben die Ungläubigen und wie erklären sie sich das, was wir alle nicht wissen (können)? Was ist Wahrheit, was Wirklichkeit und was nehmen wir wahr? Wie ist das Verhältnis von Staat und Kirche? Kann man ein guter Christ sein, wenn man nicht an Gott glaubt? Wie findet man Sinn im Absurden? Warum sind die Religionen so entzweit, wo sie doch so viele Ähnlichkeiten aufweisen?
 
 
 
25.01.2018, 20:00 Uhr

LYZ Siegen

LyzMixVarieté / Leider ausverkauft!

 
 
 
25.01.2018, 20:00 Uhr

Stadthalle Kreuztal

Fatih Cevikkollu: "FatihMorgana"

FatihMorgana ist Bewusstseins-Kabarett. Ist der Geist einmal aus der Flasche, bleibt die Frage: Wer hat den Geist, wer die Flasche?
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Europa wird belagert von Rechten Spaltern, ob Holland oder Österreich, ob Orban oder Kacinzky - alles ausgewiesen Penner. Penner auf französisch? Le Pen! Der Widerstand gegen die Verrohung der Gesellschaft beginnt mit der Überwindung der eigenen Angst.

FatihMorgana - nichts ist wie es scheint! Kommen Sie rein! Schauen Sie den Phrasendreschern auf Maul! Schauen Sie den Hütchenspielern auf die Finger! Achten Sie auf die Tricks! Lassen Sie sich verwirren! Und vergessen Sie nicht, Sie haben immer die Wahl, gehen Sie wählen. Ich sehe was, was Du nicht siehst und das ist: nicht da. Willkommen in der schönen neuen Welt der alternativen Fakten.
 
 
 
25.01.2018, 20:00 Uhr

Musiksaal der Uni Siegen (Weidenau)

Studio für Neue Musik: "Magic Flute"

Musik von Trevor Barca, Brian Ferneyhough, Martin Herchenröder, Motoharu Kawashima, Younghi Pagh-Paan, Giacinto Scelsi, Laurie Schwartz und Toru Takemitsu
 
 
 
25.01.2018, 20:00 Uhr

Gebrüder-Busch-Theater Dahlbruch

"Ekstase ist nur eine Phase"

Mit ihrem neuen Programm erobert die scharfsinnige Kabarett-Lady Barbara Ruscher charmant und intelligent nun auch die letzten Tabus unserer Zeit...
 
Beschreibung: Ekstase findet Ruscher in allen Bereichen: im modernen Verhältnis der Geschlechter, aber auch bei Massentierhaltung, beim Datenklau, im Punktesammeln, bei der Billigproduktion und der Wahl von Ernährungs-konzepten etc. All das wird von ihr souverän, als Standup und am Klavier, lakonisch und bissig präsentiert.
 
 
 
25.01.2018, 20:30 Uhr

Hackermann Küche & Bar Siegen

Konzert der Late Night Jazz Foundation mit "Liason Tonique"

Das Trio besteht aus Laia Genc, Markus Braun und Jens Düppe. Diesmal ohne Jens, aber mit Mario Mammone und Marco Bussi. Das Repertoire wird ein Mix aus Kompositionen beider "Lager"
Preis: Der Eintritt ist frei (Hutsammlung für die Musiker)
 
 
 
26.01.2018, 09:00 Uhr

Alten Schule Weidenhausen

Weidenhäuser Frühstückskreis

Beim guten Frühstück ist die 2018er Jahreslosung "Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst" das Thema
 
 
 
26.01.2018, 18:00 Uhr

St. Joseph Kirche Weidenau

Gedenkgottesdienst für Angehörige verstorbener Menschen

Alle, die sich in ihrer Trauer angesprochen fühlen, sind eingeladen. Auch wenn Sie keiner Religion angehören sollten
 
Beschreibung: "Als Seelsorgerinnen des Kreisklinikums ist es uns ein Anliegen, regelmäßig in einem Gottesdienst an die im Haus Verstorbenen und an die Angehörigen und Freunde zu denken", betont Silke Panthöfer, Pfarrerin und Krankenhausseelsorgerin im Kreisklinikum. Ihre Kollegin Constanze Dette-Habscheid ergänzt: "Wir möchten ihnen damit unsere Anteilnahme ausdrücken - auch im Namen der Mitarbeitenden des Kreisklinikums."

Nach dem Gottesdienst besteht die Möglichkeit, im Gemeindehaus neben der Kirche bei einem Tee oder Kaffee zu verweilen und miteinander ins Gespräch zu kommen.
 
 
 
26.01.2018, 20:00 Uhr

Apollo-Theater Siegen

Sinfoniekonzert der Philharmonie Südwestfalen: "Mozart-Gala"

Einige von Mozarts schönsten Instrumentalwerken in einem Konzert vereint. Es dirigiert Charles Olivieri-Munroe
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Folgende Werke von Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791) kommen zur Aufführung:

- Ouvertüre zu "Die Zauberflöte" KV 620 (1791)
- Ouvertüre zu "Idomeneo" KV 366 (1781)
- Konzert für Flöte, Harfe und Orchester KV 299 (1778)
- Sinfonie Nr. 35 D-Dur KV 385 ("Haffner-Sinfonie") (1782)
 
 
 
26.01.2018, 20:00 Uhr

LYZ Siegen

Jazzclub Oase: "Jin Jim"

Jin Jim wurde im Jahr 2013 gegründet und schaffte es bereits im selben Jahr ins Finale von Jazztube Bonn 2013. Hier weitere Infos:
Preis: VVK 14 Euro / AK 18 Euro / ermäßigt 11 Euro / Mitglieder 7 Euro
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Im Folgejahr setzte sich die Band gegen rund 200 Teilnehmer durch und gewannen den Jazzwettbewerb Future Sounds im Rahmen der 35. Leverkusener Jazztage. Es folgten Auftritte im Auftrag des Goethe Instituts in den wichtigsten Jazzclubs von Peru und eine Tournee mit Konzerten und Workshops in Madagaskar, Kongo, Südafrika, Angola und in Kamerun.
 
 
 
26.01.2018, 20:00 Uhr

Siegerlandhalle Siegen

Bodo Wartke - "Was, wenn doch?"

Was, wenn doch? ist das fünfte Klavierkabarettprogramm von Bodo Wartke
Mehr Infos:
 
Beschreibung: Der Gentleman-Entertainer am Flügel meldet sich zurück! Mit seinem fünften
Klavierkabarettprogramm bezeugt Bodo Wartke, dass es möglich ist, seiner Bühnenkunst treu zu bleiben und zugleich für neue Begegnungen und Einflüsse offen zu sein. Der Sprachjongleur, der auf eine bald 20 Jahre währende Karriere zurückblicken kann, macht sich sinnend und singend auf den Weg - jede Menge Fragen im Gepäck - und lädt das Publikum zu einem Perspektivwechsel ein.
Was, wenn doch? bietet mitreißendes Klavierkabarett in Reimkultur ebenso wie
verblüffende Denkanstöße beim augenzwinkernden Blick auf unser alltägliches
Miteinander. Bodo Wartke scheut sich nicht, einfache, existenzielle Fragen zu stellen: Was treibt uns an? Wieso fällt es uns schwer, Wandel als Chance anzunehmen? Warum handeln wir aus Angst anstatt aus Liebe?
Was, wenn doch? ist ein poetisches Spiel mit den Möglichkeiten, nachdenklich und
unterhaltsam zugleich. Der Klavierkabarettist beleuchtet Ausnahme- und
Dazwischenzustände. Was macht der Clown, wenn er traurig ist? Warum haben wir so ein Faible fürs Knöpfedrücken? Und nach wie vor, es ist die Liebe, ob unerfüllt oder zu dritt, die den fabulierenden Poeten umtreibt und ihn rätseln lässt: Die richtige Frau gefunden? Oder aufs falsche Pferd gesetzt? Was tun bei widersprüchlichen Gefühlen? Eine vorläufige Antwort lautet: leidenschaftlich handeln, abwarten und Tee zubereiten! Glasklar hingegen ist, wo die Liebe
aufhört: bei Insekten.
Ein ungebremster Bodo brennt für das, was er tut, und singt neue, akute Lieder.
 
 
 
26.01.2018, 20:00 Uhr

Wolkenkuckucksheim Siegen

tollMut-Theater: "Haus Herzenstod"

Kommen Sie in das Haus der Familie Shotover, der Kapitän und seine Töchter erwarten Sie bereits! Wir wissen, dass Sie es wollen. Wir wissen alles...
Preis: 8 Euro / Ermäßigt 6 Euro
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Ob Liebe oder Tod, Wissenschaft oder Voodoo, wir haben alles gründlich analysiert. Wir haben alles durchdacht und reflektiert und sind zu dem Schluss gekommen: Nichts ist von Bedeutung.

Moral und Anstand? Pah! Frommer Kinderwunsch, naiv und zum Belächeln! Begehrenswert ist, was wir nicht haben und was wir haben, langweilt uns. Wir sind die Verwalter des Unglücks und genießen die Dekadenz schmerzen-der Herzen. Kommen Sie in das Haus Herzenstod und tanzen Sie mit uns auf dem Vulkan. Sie werden sich schon daran gewöhnen.

Eine zornige Komödie von George Bernard Shaw.
 
 
 
26.01.2018, 20:00 Uhr

Siegerlandhalle Leonard-Gläser-Saal Siegen

BODO WARTKE präsentiert "Was, wenn doch?"

Der Gentleman-Entertainer am Flügel meldet sich zurück!

Mehr Infos:
Preis: VVK von 27,90 Euro bis 37,90 Euro
Link: weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Mit seinem fünften Klavierkabarettprogramm bezeugt Bodo Wartke, dass es möglich ist, seiner Bühnenkunst treu zu bleiben und zugleich für neue Begegnungen und Einflüsse offen zu sein.

Der Sprachjongleur, der auf eine bald 20 Jahre währende Karriere zurückblicken kann, macht sich sinnend und singend auf den Weg – jede Menge Fragen im Gepäck – und lädt das Publikum zu einem Perspektivwechsel ein.

Was, wenn doch? bietet mitreißendes Klavierkabarett in Reimkultur ebenso wie
verblüffende Denkanstöße beim augenzwinkernden Blick auf unser alltägliches
Miteinander. Bodo Wartke scheut sich nicht, einfache, existenzielle Fragen zu stellen: Was treibt uns an? Wieso fällt es uns schwer, Wandel als Chance anzunehmen? Warum handeln wir aus Angst anstatt aus Liebe?
Was, wenn doch? ist ein poetisches Spiel mit den Möglichkeiten, nachdenklich und
unterhaltsam zugleich. Der Klavierkabarettist beleuchtet Ausnahme- und
Dazwischenzustände. Was macht der Clown, wenn er traurig ist? Warum haben wir so ein Faible fürs Knöpfedrücken? Und nach wie vor, es ist die Liebe, ob unerfüllt oder zu dritt, die den fabulierenden Poeten umtreibt und ihn rätseln lässt: Die richtige Frau gefunden? Oder aufs falsche Pferd gesetzt? Was tun bei widersprüchlichen Gefühlen? Eine vorläufige Antwort lautet: leidenschaftlich handeln, abwarten und Tee zubereiten! Glasklar hingegen ist, wo die Liebe
aufhört: bei Insekten.

Ein ungebremster Bodo brennt für das, was er tut, und singt neue, akute Lieder.
 
 
 
27.01.2018, 09:00 Uhr

Gemeinschaftliche Sekundarschule Neunkirchen

Tag der offenen Tür

Eingeladen sind die jetzigen Viertklässler der Grundschulen, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sowie alle weiteren Interessierten. Hier weitere Infos:
 
Beschreibung: Nach einem gemeinsamen Beginn geht es für die möglichen Fünftklässler auf eine spannende Reise durch die Welt der Gemeinschaftlichen Sekundarschule. „An mehreren Stationen rund um die Schulfächer und Angebote an unserer Schule machen sich die Kinder auf die Suche nach Emil, unserem Schulmaskottchen, das sich auf den verschiedenen Kontinenten der ganzen Welt versteckt“, verrät Schulleiterin Mechthild Ermert-Heinz. „Der Tag der offenen Tür endet mit einer Verlosung für die fleißigsten Weltenbummler.“



Eltern haben während der Entdeckungsreise ihrer Kinder die Möglichkeit zum Austausch. Die Schulleitung und weitere Kolleginnen und Kollegen stehen für Fragen zur Schule, zum Unterrichtsprogramm und zu den bisherigen Erfahrungen mit dem Übergang in die Sekundarstufe zur Verfügung. Gerne kann auch schon ein Termin zur Anmeldung über die ausliegenden Terminlisten vereinbart werden.
 
 
 
27.01.2018, 09:30 Uhr

Apollo Theater Siegen

Siegener Gelenktag (bis 14 Uhr)

Eine Veranstaltung des Gelenkzentrums am St. Marien-Krankenhaus Siegen in Zusammenarbeit mit dem Orthopädenzirkel Siegen. Hier weitere Infos:
 
Beschreibung: Zehn Spezialisten aus Prävention, Therapie und Rehabilitation informieren im Apollo-Theater Siegen über moderne Therapiemöglichkeiten, Behandlungs- und Operationsmethoden bei Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparats. Dazu geben Aussteller praktische Tipps, wie mit der Volkskrankheit "Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen". Besondere Schwerpunkte sind dabei Arthrose, Rheuma und Osteoporose.

"Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen sind typische Alterserscheinungen. Aber jeder kann frühzeitig vorsorgen, bevor die Erkrankungen das Leben massiv beeinträchtigen", sagt Dr. Alois Franz, Chefarzt der Klinik und empfohlener Arzt der nationalen FOCUS-Ärzte-Liste. "Rheumatische Gelenkentzündungen oder Arthrose lassen sich nicht ganz so einfach erkennen. Einige Beschwerden sind sehr unspezifisch und könnten auch bei anderen Gelenkleiden auftreten. Deshalb sind zielgerichtete Information und Aufklärung so wichtig."

Obwohl diese Erkrankungen sich in der Regel erst in der zweiten Lebenshälfte bemerkbar machten, können aber auch junge Menschen betroffen sein, zum Beispiel Sportler. "Rheuma beginnt meist in den kleinen Gelenken, verläuft in Schüben, während denen sich die Patienten häufig krank und erschöpft fühlen", sagt der Chefarzt. Arthrose hingegen setze sich schleichend fort, die Beschwerden treten regelmäßig während und nach einer Belastung auf. Auch Osteoporose, der "Knochenschwund", verläuft zunächst unbemerkt. "Es könnten viel weniger Menschen betroffen sein, wenn sie sich früher informiert und entsprechend gegengesteuert hätten", heißt es von den Organisatoren des Gelenk-Tages.
"Es ist kein Klischee, dass gerade im Siegerland Menschen ihre sich stetig verschlimmernde Erkrankung verdrängen und erst dann zu ihrem Arzt gehen, wenn sie kaum noch stehen können", so Franz. Bei etwa 30 Prozent der Siegerländer Patienten hätte sogar der Gelenkersatz deutlich später oder nur teilweise erfolgen müssen, wenn die Warnzeichen richtig gedeutet worden wären.

Meist erkranken die gewichtsbelasteten Gelenke. Sie müssen im Alltag am meisten aushalten – etwa beim Sport, Gehen oder Treppensteigen. So klagen Patienten vor allem über Probleme in den Knien, Füßen oder in der Hüfte.
Bürgermeister Steffen Mues ist Schirmherr der Veranstaltung, die nun seit sieben Jahren fest im medizinischen Veranstaltungskalender der Krönchenstadt ist. Nach der Eröffnung des Gelenk-Tages durch stv. Bürgermeisterin Verena Böcking folgen Grußworte von Geschäftsführer Hans-Jürgen Winkelmann und Chefarzt Dr. Alois Franz. Letzterer leitet dann auch mit dem Vortrag "Gelenkverschleiß – Was wir heute wissen" fachlich in das Seminar ein. Gleich danach referieren Mediziner zu Themen wie Rapid Recovery und Frührehabilitation sowie minimalinvasive, schonende Techniken beim Gelenkersatz.

Zwischen den Vorträgen haben die Besucher die Gelegenheit, Fragen an die Referenten zu stellen. Nach den Vorträgen besteht die Möglichkeit an sieben unterschiedlichen Workshops teilzunehmen. Hier finden u.a. Laufbandanalysen statt. Auch wird über Osteoporose, Fußschmerzen, Belastungsschäden und die Behandlung von Sportverletzungen informiert. In der Pause besteht bei einer Ausstellung die Möglichkeit zum "Anfassen und selber probieren". Es gibt auch die Möglichkeit, sich an einem etwa zwei Meter hohen Gelenkmodell die Ursachen für die eigene Arthrose zu erkunden.

Zu dieser kostenlosen Informationsveranstaltung, die von Dr. med. Alois Franz geleitet wird, sind alle Interessierten aus der Bevölkerung recht herzlich eingeladen. Jeder Besucher kann zu dem für ihn interessanten Vortrag dazukommen und an den Workshops teilnehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
 
 
 
27.01.2018, 10:00 Uhr

Stadtbibliothek Siegen

Bücherflohmarkt (bis 13 Uhr)

Besucherinnen und Besucher können hier ausgeschiedene Kinderbücher, Romane, Sachbücher und viele andere Medien zu kleinen Preisen erwerben
 
Beschreibung: Mit dem Flohmarkt trennt sich die Bibliothek von jenen Medien, die in den vergangenen Jahren nicht mehr ausgeliehen wurden, die ihre Aktualität verloren haben oder mehrfach vorhanden sind.

Das Team der Stadtbibliothek freut sich wieder auf viele Bücherfreunde.
 
 
 
27.01.2018, 11:30 Uhr

Gemeinschaftliche Sekundarschule Burbach

Tag der offenen Tür

Eingeladen sind die jetzigen Viertklässler der Grundschulen, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sowie alle weiteren Interessierten. Hier weitere Infos:
 
Beschreibung: Nach einem gemeinsamen Beginn geht es für die möglichen Fünftklässler auf eine spannende Reise durch die Welt der Gemeinschaftlichen Sekundarschule. „An mehreren Stationen rund um die Schulfächer und Angebote an unserer Schule machen sich die Kinder auf die Suche nach Emil, unserem Schulmaskottchen, das sich auf den verschiedenen Kontinenten der ganzen Welt versteckt“, verrät Schulleiterin Mechthild Ermert-Heinz. „Der Tag der offenen Tür endet mit einer Verlosung für die fleißigsten Weltenbummler.“

Eltern haben während der Entdeckungsreise ihrer Kinder die Möglichkeit zum Austausch. Die Schulleitung und weitere Kolleginnen und Kollegen stehen für Fragen zur Schule, zum Unterrichtsprogramm und zu den bisherigen Erfahrungen mit dem Übergang in die Sekundarstufe zur Verfügung. Gerne kann auch schon ein Termin zur Anmeldung über die ausliegenden Terminlisten vereinbart werden.
 
 
 
27.01.2018, 13:00 Uhr

KlimaWelten Hilchenbach

Öffnung des Repair-Cafés (bis 15 Uhr)

Egal ob Teddy, Eisenbahn oder Kaffeemaschine - die ehrenamtlichen Reparaturfachleute des Repair Cafés Hilchenbach unterstützen Sie gerne bei der Reparatur
 
Beschreibung: Die Hilchenbacher Landfrauen nehmen ebenfalls an diesem Termin teil und geben ihre Erfahrungen zu den Themen Ausbesserung von Kleidung, Flicken, Stopfen und Nähen gerne an die Besucher weiter.
Kleinere Näharbeiten können direkt vor Ort unter Anleitung ausgeführt werden.

Während der Öffnungszeiten nimmt man ab sofort auch nicht mehr gewollte Bücher, CDs oder DVDs entgegen. Der Erlös aus dem Weiterverkauf geht zu 100 Prozent in die Förderung der Arbeit der KlimaWelten.
 
 
 
27.01.2018, 13:00 Uhr

Technikmuseum Freudenberg

Heidi Hetzer zu Gast (bis 17 Uhr)

Wer kennt sie mittlerweile nicht? Taff ist sie, die 80jährige Grand Dame der internationalen Oldtimer-Szene. Und sehr ehrgeizig und souverän...
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Ihre Markenzeichen: Hosenanzug, Handtasche in Automobil-Format und eine humorvolle Berliner „Schnauze“. Ihr Name: Heidi Hetzer. Ihre Mission: Eine automobile Weltumrundung in ihrem Oldtimer „Hudo“ – einem eleganten amerikanischen 84jährigen Hudson Great Eight. Ihr Ansinnen: Eine zweijährige Reise auf den Spuren von Clärenore Stinnes, die 1927 ab Frankfurt zur ersten Expedition per Auto um die Welt startete und 1929 wieder in Berlin eintraf. All dies war der Sachstand im Sommer 2014. Im März 2017 traf Heidi Hetzer wohl behalten und erfolgreich in Berlin von Ihrer Weltumfahrung wieder ein.

Nun besucht Heidi Hetzer die Sonderausstellung des Technikmuseums „Frauen geben Gas“ in der auch ihr treuer Wegbegleiter „Hudo“ ausgestellt ist. Sie steht den Besuchern des Museums einen ganzen Nachmittag Rede und Antwort. Eine einmalige Gelegenheit, spannende und interessante Informationen von der großen Oldtimer-Weltreise aus 1. Hand zu erfahren. Und einen Bezug zu der Region hat Heidi Hetzer ebenfalls, schließlich stammt ihr Hudson Greater Eight aus Siegen. Er gehörte dem ASC Mitglied Udo Schulz aus Siegen. So Formte Heidi Hetzer aus Hudson und Udo den Spitznahmen ihres Oldtimers „Hudo“.
 
 
 
27.01.2018, 16:30 Uhr

Gemeindehaus St. Marien Freudenberg

Kaffeetrinken für Zu- und Umgezogene

Es sind jährlich ca. 120 bis 150 katholische Personen, die nach Freudenberg oder von einem Ortsteil in einen anderen ziehen....
 
Beschreibung: Viel Arbeit mit Umzug und Wohnungseinrichtung liegt hinter diesen Menschen - oft aber auch der Abschied von einer vertrauten Umgebung.

Um ihnen das Einleben ein wenig zu erleichtern, möchte die St. Marien-Gemeinde diese und weitere interessierte Gemeindemitglieder zum jährlichen Kaffeetrinken einladen. Hier besteht - bei Kaffee, Tee und Gebäck - die Möglichkeit, miteinander zu sprechen, sich selbst und sich gegenseitig sowie die Kirchengemeinde vorzustellen bzw. näher kennen zu lernen.

Um 18.30 Uhr sind alle ganz herzlich eingeladen, mit der Gemeinde die Vorabendmesse in der Kirche zu feiern.

Kinder, auch Kleinkinder dürfen natürlich gerne mitgebracht werden. Sie haben im Gemeindehaus genügend Möglichkeit zum Spielen.

Eine Anmeldung zum Treffen ist nicht erforderlich. Falls jemand keine Fahrgelegenheit hat, rufe er / sie einfach in der Gemeinde an (Tel. 02734 / 1223 oder 2350 oder 0175 590 6400).

Mit dem Kirchbus werden Interessierte gerne abgeholt und auch wieder nach Haus gebracht.
 
 
 
27.01.2018, 17:00 Uhr

Gemeindebücherei Burbach

Lesung mit Kathrin Mehlich: "Elena Ferrante - Die Geschichte eines neuen Namens"

Heute wird aus dem 2. Teil der neapolitanischen Saga von Elena Ferrante gelesen. Katrin Mehlich stellt die "Geschichte eines neuen Namens" anhand von ausgewählten Buchsequenzen vor
Preis: Der Eintritt ist frei / Spenden sind willkommen
 
 
 
27.01.2018, 19:00 Uhr

Fest- und Kulturhalle Berghausen

Winterball der Sportfreunde Edertal

Die Band "Members" reißt mit beeindruckenden Auftritten das Publikum von den Bänken und sorgt für freudige Tanzeinlagen auf der dafür vorgesehenen Fläche...
 
 
 
27.01.2018, 19:30 Uhr

Apollo-Theater Siegen

Sinfoniekonzert der Philharmonie Südwestfalen: "Mozart-Gala"

Einige von Mozarts schönsten Instrumentalwerken in einem Konzert vereint. Es dirigiert Charles Olivieri-Munroe
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Folgende Werke von Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791) kommen zur Aufführung:

- Ouvertüre zu "Die Zauberflöte" KV 620 (1791)
- Ouvertüre zu "Idomeneo" KV 366 (1781)
- Konzert für Flöte, Harfe und Orchester KV 299 (1778)
- Sinfonie Nr. 35 D-Dur KV 385 ("Haffner-Sinfonie") (1782)
 
 
 
27.01.2018, 20:00 Uhr

LYZ Siegen

Alain Frei: "Mach Dich frei!" / Leider ausverkauft!

 
 
 
27.01.2018, 20:00 Uhr

Ev. Kirche Holzhausen

"Vom Lied...zum Song" mit dem Ensemble Nobiles

Beim Ensembles Nobiles handelt es sich um fünf ehemalige Mitglieder des Leipziger Thomaner-chores, die auf ein mehr als zehnjähriges künstlerisches Schaffen zurückblicken
Preis: 9 Euro / Schülerinnen und Schüler 5 Euro
 
Beschreibung: Das Ensemble Nobiles wird u.a. Lieder von Lieder von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Robert Schumann, Max Reger und Songs von Kurt Weill, Irving Berlin, Friedrich Hollaender singen.

 
 
 
27.01.2018, 20:00 Uhr

Keilerhouse Netphen

Livemusik mit der Rock-Cover-Band „Undiscovered"

Gespielt werden Rock-Klassiker von AC/DC bis ZZ TOP
Preis: Der Eintritt ist frei
 
 
 
27.01.2018, 20:00 Uhr

Wolkenkuckucksheim Siegen

tollMut-Theater: "Haus Herzenstod"

Kommen Sie in das Haus der Familie Shotover, der Kapitän und seine Töchter erwarten Sie bereits! Wir wissen, dass Sie es wollen. Wir wissen alles...
Preis: 8 Euro / Ermäßigt 6 Euro
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Ob Liebe oder Tod, Wissenschaft oder Voodoo, wir haben alles gründlich analysiert. Wir haben alles durchdacht und reflektiert und sind zu dem Schluss gekommen: Nichts ist von Bedeutung.

Moral und Anstand? Pah! Frommer Kinderwunsch, naiv und zum Belächeln! Begehrenswert ist, was wir nicht haben und was wir haben, langweilt uns. Wir sind die Verwalter des Unglücks und genießen die Dekadenz schmerzen-der Herzen. Kommen Sie in das Haus Herzenstod und tanzen Sie mit uns auf dem Vulkan. Sie werden sich schon daran gewöhnen.

Eine zornige Komödie von George Bernard Shaw.
 
 
 
27.01.2018, 20:00 Uhr

Vortex Surfer Musikclub Weidenau

Konzert der Rockfreaks

Folgende Bands sind am Start: "Bushfire" (Blues-Stoner-Hardrock), "Dirty Sound Magnet" (Psychedelic-Indie-Rock) und "Terrotika" (Instrumental KrautDoom-Rock)
Preis: VVK 9 Euro (Schüler, Studenten 6 Euro ) / AK 12 Euro (Schüler, Studenten 9 Euro)
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Bushfire:

Die Band Bushfire aus Darmstadt, welche schon öfters im Vortex-Surfer und auch schon insgesamt fünfmal auf dem Freak-Valley-Festival gespielt haben, werden ihr neues Album "When Darkness comes" nun auch auf Vinyl veröffentlichen (180 g Virgin-Vinyl, handnummeriert und limitiert). Selbstverständlich findet diese Vinyl-Release-Party im Vortex-Surfer statt, da Veranstalter und Band sich seit 2011 freundschaftlich sehr verbunden fühlen.

Bushfire gelten als eine der besten Stoner-Blues-Rock-Live-Acts in Deutschland, was sie nicht zuletzt ihrem charismatischen Frontmann Bill aus New York zu verdanken haben, der mit seiner durchdringenden Stimme und seinem Charisma alle in seinen Bann zieht. Sie zelebrieren den ursprünglichen dreckigen Stoner Sound mit einer psychedelischen Prise, die von Doom & Blues-Elementen gestützt wird. Dies macht sie zu einer einzigartigen und kraftvollen Band !


Dirty Sound Magnet:

Den Support übernehmen Dirty Sound Magnet aus Fribourg in der Schweiz. Sie spielen filigran an den Instrumenten, mit einem leicht melancholischen und stilsicheren Mix, irgendwo zwischen Primal Scream, Smashing Pumpkins oder Ty Seagull.Man könnte auch sagen...70er Psychedelic-Retro-Gitarrenrock.


Terrotika :

Die After-Show-Party gestaltet das Trio Terrotika aus Darmstadt. Sie schicken psychedelische Wabergitarren , überfuzzig-dommige Tiefbässe & punkige Drums in den offenen Überlebenskampf.

Bei ihrem verschrobenen "Instrumental-Krautdoom" fragt man sich, wo das Riff anfängt und der Noise aufhört.
 
 
 
28.01.2018, 11:00 Uhr

Kaufland-Parkdeck Kreuztal

Trödelmarkt (bis 18 Uhr)

 
 
 
28.01.2018, 15:00 Uhr

LYZ Siegen

Red Dog Theater: "Rotkäppchen will nicht schlafen"

Ausführliche Infos gibt's hier:
Preis: Erwachsene 6 Euro / Kinder 4 Euro / Knax-Club-Mitglieder 3 Euro
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Rotkäppchen will auf gar keinen Fall schlafen gehen, man weiß ja nie, was unter dem Bett lauert. Und müde ist das pfiffige Mädchen sowieso nicht! Also lieber noch einen Spaziergang durch den Wald zur Oma unternehmen, denn im Wald ist die Kleine einfach die Größte. Hier fühlt sie sich sicher, kennt jeden Winkel und alle Tiere. Aber dann begegnet sie dem charman-ten Wolf Gaspard. Doch auf einmal ist der Charmeur wieder verschwunden - und die Oma auch. Oder doch nicht? Hier ein merkwürdiger Geruch, da ein Knacken, dort ein Pfotenabdruck. Für Rotkäppchen beginnt eine abenteuerliche Spurensuche im tiefen, dunklen Wald ...

Ein spannendes Abenteuer mit Puppen, Schauspiel und Musik über Mut, Neugier und eine junge Detektivin, das auch Rotkäppchen und der charmante Wolf heißen könnte, denn Gaspard spielt sich mit seinem französischen Akzent schnell in die Herzen der Zuschauer.
 
 
 
28.01.2018, 17:00 Uhr

Kath. Kirche St. Martinus Wilnsdorf

Benefizveranstaltung und Konzert für Waisenkinder in Südafrika

Unterstützt werden soll der gemeinnützige Verein Ekukhanyeni, der z.B. südafrikanischen Kindern hilft, die durch Aids zu Waisen geworden sind
 
Beschreibung: Auch Jugendliche aus ärmsten Verhältnissen werden finanziell unterstützt, damit sie eine Ausbildung absolvieren und somit anschließend ihre Familien unterstützen können. Hilfe zur Selbsthilfe ist das wichtige Grundprinzip des Engagements von Ekukhanyeni.

Helga Josche aus Wilnsdorf, die seit vielen Jahren in Südafrika lebt und den Verein gegründet hat, berichtet über ihre Arbeit vor Ort und zeigt aktuelle Fotos. In der Region KwaZulu-Natal hat sie mittlerweile vier Tagesstätten gegründet. Dort werden Waisenkinder im Kindergartenalter betreut und mit einer warmen Mahlzeit, Kleidung und Spielzeug versorgt. Zudem unter-stützt sie eine Suppenküche, die von Schulkindern besucht wird. Um den Kindern Perspektiven für eine bessere Zukunft zu geben, zahlt Ekukhanyeni auch Lehrmaterial, Schuluniformen sowie das Schulgeld für bedürftige Kinder.

Im Jahr 2016 konnte der Verein dank der Unterstützung eines Groß-spenders erstmals ein eigenes Gebäude für einen Kindergarten errichten. Seit der Fertigstellung wächst die Zahl der dort betreuten Kinder konti-nuierlich, so dass vor kurzem mit einem Anbau begonnen wurde.

Um seine Arbeit weiter fortsetzen zu können, freut sich Ekukhanyeni auf eine erfolgreiche Benefizveranstaltung.

Den musikalischen Rahmen gestaltet wieder der Siegen Gospel Choir unter der Leitung von Helmut Jost. Mit schwungvollen Liedern und leisen Tönen sowie anspruchsvollen Texten versprüht der Chor Lebens- und Glaubens-freude.
 
 
 
28.01.2018, 17:00 Uhr

St. Joseph Kirche Weidenau

Konzert mit dem Posaunenquartett OPUS 4

Das bekannte Posaunenquartett OPUS 4 hat sich aus vier Posaunisten des Gewandhaus-orchesters zu Leipzig formiert und wurde 1994 gegründet
 
Beschreibung: Der Leiter und Gründer Jörg Richter spielt Altposaune, die Tenorposaunen werden von Dirk Lehmann und Stephan Meiner geblasen und an der Bassposaune ist Wolfram Kuhnt zu hören. Zusammen mit DKM Helga Maria Lange an der Orgel wird das Konzert mit dem feierlichen Einzug von Richard Strauss eröffnet.

Es folgen Stücke aus Renaissance und Barock von Josquin des Prez, B. Marini, J.G. Walter und H. Schütz. Wiederum im Dialog mit der Orgel erklingen Werke italienischer Meister auf Barockposaunen von G. Gabrieli, C. Gussago und G. Guami. Aber auch moderne bzw. populäre Kompositionen von Irving Berlin, George Gershwin und Bernhard Krol stehen auf dem Programm. Es wird somit gezeigt, dass sich die Posaune wie kaum ein anderes Instrument für alte und neue Musik bis hin zum Jazz gleichermaßen eignet. Ein Ideal, das dem Ensemble OPUS 4 besonders am Herzen liegt, ist der typisch weiche Posaunenklang.
 
 
 
28.01.2018, 17:30 Uhr

Wenschtkirche Geisweid

Panoramavision „Wandern rund um Meran“

4. Benefizveranstaltung von Dieter Freigang zugunsten der Sanierung der Kirche und des Gemeindezentrums im Wenscht
Preis: Erwachsene 8 Euro / 15-17-Jährige 4 Euro / Kinder und Konfirmanden frei
 
Beschreibung: Meran – die traditionsreiche Kur- und Traubenstadt – bietet die typischen Südtiroler Kontraste: von Weinbergen, Apfelplantagen und Palmenhainen in subtropischer Landschaft geht der Blick hinauf zu schneebedeckten Gipfeln an der 3000-m-Linie. Diese so vielgestaltige Region wandernd zu erkunden, vermittelt die schönste und intensivste Art der Begegnung: So etwa der gemütliche Spaziergang entlang des Marlinger Waalweges oder die aussichtsreichsten Etappen des einzigartigen Meraner Höhenweges, wo man hautnah das harte Leben der Südtiroler Bergbauern erlebt.

Die Meraner Hauswanderberge dürfen natürlich nicht fehlen: Ifinger, Hirzer und Mutspitze lassen keine Wünsche offen. Beliebte Ausflüge gehen ins ursprüngliche Ultental mit seinen Urlärchen samt Laugenspitze und Hasen-öhrl sowie im Passeiertal zur Pfandleralm, ins Pfossental zum Eishof und auf das Haflinger Hochplateau mit den geheimnisvollen Stoarnenen Mandlen. Einzigartig auch die versteckten Spronser Seen in der Texel-gruppe.

Ein Meraner Stadtspaziergang steht ebenso auf dem Programm wie die beliebten Ferienorte Dorf Tirol samt Schloss und Schenna. Herrlich positionierte Kirchlein, Schalensteine und typische Südtiroler Impressionen runden das Meran-Bild ab.

In der Pause gibt es wieder heiße Würstchen, belegte Brötchen und Getränke! Ein Infoblatt hält alle wichtigen Daten für den Besucher fest.
 
 
 
28.01.2018, 19:00 Uhr

Heimhof-Theater Burbach

RadioLiveTheater: "Gaslicht - Das Haus der Lady Alquist"

Das Kriminalstück von Patrick Hamilton gehört zu den bekanntesten Werken der Kriminal-literatur und wurde 1938 in London uraufgeführt und danach mehrfach verfilmt
Preis: VVK 16 Euro / AK 17 Euro
 
Beschreibung: Ein düsteres Haus in London. Das Ehepaar Manningham ist erst vor kurzem dort eingezogen, doch schon bald geschehen mysteriöse Dinge. Gegen-stände verschwinden und tauchen wieder auf. Das Gaslicht flackert zu später Stunde, und im unbewohnten oberen Stockwerk sind seltsame Geräusche zu vernehmen. Birgt das neue Haus etwa ein düsteres Geheim-nis, oder leidet Bella Manningham an Wahnvorstellungen? Auf einmal steht ein Fremder vor Bella. Wer ist dieser Mann? Bella durchlebt einen Alb-traum...
 
 
 
28.11.2017 - 31.01.2018

Rathaus Foyer Kreuztal

Ausstellung "Bäume - Lebensader der Natur"

Die Gruppe "Lebenskünstler in Form und Farbe" zeigen ihre vielfältigen Gemälde
Mehr Infos:
 
Beschreibung: Die Besucherinnen und Besucher können sich mitnehmen lassen auf eine Reise durch verschiedene Baumlandschaften an vielerlei Orten.

Für die Gruppe bestimmen Bäume maßgeblich das Lebensbild und prägen das Stadtbild ebenso wie die umgebenden Wälder. Somit sind sie Lebensader und Ruhepunkt in einem lebendigen Umfeld als auch Kraftquelle in einer Erholungslandschaft. Diese Vielfältigkeit wird durch unterschiedliche Betrachtungsweisen dargestellt. Dabei fließen die eigenen Gedanken und Vorstellungen der Künstlerinnen und Künstler mit ein, welche dann im Bild zum Ausdruck kommen. Die Motive zeigen realistische wie auch abstrakte Her-
angehensweisen bei der Umsetzung.
 
 
 
29.01.2018, 20:00 Uhr

Viktoria Filmtheater Dahlbruch

Frauen in starken Rollen: "Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen"

Schon um 19 Uhr gibt's eine kleine "Kino-Messe" mit verschiedenen Ausstellerinnen. Infos zum heutigen Film finden Sie hier:
Preis: Parkett 6 Euro / Balkon 8 Euro
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Fast jeder kennt die Namen kühner Astronauten. Doch dass die Weltmacht USA ihren globalen Durchbruch beim Wettrennen ins All brillanten, afroamerikanischen Mathematikerinnen verdankt, weiß freilich kaum jemand. Als die Russen den ersten Menschen ins All schießen, befürchtet die NASA, den Wettlauf um die Vorherrschaft im All zu verlieren. Anfang der 1960er-Jahre ist Al Harrison (Kevin Costner), der Leiter der Space Task Group für die Errechnung der Flugbahnen der Raketen, bereits, auch ungewöhnliche Wege zu gehen: Kurzerhand holt er die afroamerikanischen Mathematikerinnen Katherine G. Johnson (Taraji P. Henson), Dorothy Vaughan (Octavia Spencer) und Mary Jackson (Janelle Monáe) in sein Team, damit diese die Flugbahn des ersten Astronauten John Glenn berechnen. Trotz aller rassistischen und sexistischen Vorurteile geben die Frauen nicht auf und setzten sich in der weißen und männerdominierten Gesellschaft der NASA durch.

Basierend auf wahren Begebenheiten erzählt „das Mut machende, temporeiche, historische Drama die außergewöhnliche Geschichte dieses Frauen-Trios. Ein leidenschaftliches Plädoyer für eine gleichberechtigte Zukunft!“ (Programmkino.de)

 
 
 
29.01.2018, 20:30 Uhr

LYZ Siegen

Tango im LYZ

Der Tango Argentino hat sich seit einigen Jahren auch in Siegen etabliert. Tango im Lÿz ist eine feste Einrichtung der Siegener Tango-Szene, zu der jeder herzlich willkommen ist
Preis: 4 Euro vor Ort / Getränke sollten selbst mitgebracht werden
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Hier treffen sich fortgeschrittene Tänzer, Anfänger oder einfach Interessierte im Foyer des Lÿz' zum Tangotanzen und um der schönen Musik zuzuhören.

Der Tango und seine Verwandten Tango Vals und die fröhliche Milonga kennen keine feste Choreografie. Jeder Schritt wird neu gesetzt und improvisiert. Verschiedene Schritt­elemente und Figuren können in beliebiger Weise kombiniert werden. Dies erfordert große Achtsamkeit beim Führen und Folgen, im Einfühlen auf den Partner und die Musik.
 
 
 
30.01.2018, 17:00 Uhr

Ev. Auferstehungskirche Trupbach

Daniel Kallauch: "Ganz schön stark"

Eine mutmachende Familienshow mit Lachen und Unterhaltung, mit aktueller Rock- und Pop-Musik und natürlich mit Spaßvogel Willibald!
Preis: VVK 7 Euro / AK 9 Euro
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
 
 
30.01.2018, 19:00 Uhr

LYZ Siegen

Filmclub Kurbelkiste: "Mord im Orient Express"

Thriller, USA 2017, FSK 6, Regie: Kenneth Branagh
Preis: 4 Euro
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Was als luxuriöse Zugfahrt durch Europa beginnt, entwickelt sich schnell zu einer der stilvollsten, spannendsten und aufregendsten Mysterien, die je erzählt wurden. Basierend auf dem Buch der Bestsellerautorin Agatha Christie, erzählt „Mord im Orient Express“ die Geschichte von 13 Fremden in einem Zug, von denen jeder ein Verdächtigter ist. Ein Mann muss gegen die Zeit ankämpfen, das Rätsel zu lösen, bevor der Mörder noch einmal zuschlägt.
 
 
 
30.01.2018, 19:00 Uhr

Brauhaus Weidenau

Ausstellungseröffnung "Rundgang 2018"

Die Jahresausstellung des Faches Kunst der Uni Siegen: Hier stellen die Studierenden Arbeiten vor, die in den letzten zwei Semestern im Rahmen des Atelierstudiums entstanden sind
 
Beschreibung: Sie geben Aufschluss über die künstlerischen Fragestellungen, den Stand der individuellen Entwicklungen und die künstlerisch praktischen Produktionsweisen im Studium.

Zu sehen sind Zeichnungen, Druckgrafiken, Malereien, Installationen, Plastiken, Objekte, Fotografien und Video. Die Ausstellung bietet der interessierten Öffentlichkeit einen spannenden Einblick in die aktuellen künstlerischen Aktivitäten im Fach, die Vielfalt der Möglichkeiten des Kunststudiums in Siegen und die besonderen Arbeitsbedingungen in den Ateliers und Werkstätten des Brauhauses.

Die Einführung in die Ausstellung hält Prof. Stefan Wissel, Universität Siegen. Das Grußwort kommt von Prof. Dr. Hildegard Schröteler-von Brandt, Universität Siegen.

Im Anschluss wird der innogy Förderpreis Kunst verliehen. Überreicht wird er von Christoph Brombach, Öffentlichkeitsarbeit innogy Siegen. Der Preis gilt als Auszeichnung einer hoch qualifizierten künstlerisch praktischen Leistung in der zweiten Hälfte des Studiums. Zudem wird vom Fach Kunst erstmalig ein weiterer Preis, der Studienpreis Kunst verliehen, der für jüngere Semester ausgelobt wird.

Mit der Plakatausstellung GROSSFORMAT erweitert sich der Rundgang 2018 in den öffentlichen Raum. Sieben Studierende haben fotografische Arbeiten auf Plakat-Großflächen realisiert, die vom 26.01. bis zum 05.02.2018 in der Umgebung des Brauhauses zu sehen sein werden. Eine Karte der Plakatstandorte sowie eine Dokumentation der Plakatwände werden im Brauhaus ausliegen.
 
 
 
30.01.2018, 19:30 Uhr

Audimax der Universität Siegen (Weidenau)

Hörsaal Slam

Hier tragen SchriftstellerInnen ihre Texte in einer eigens gewählten Vortragsform vor, wobei ihnen das Thema freigestellt ist. Sieger ist, wer die Jury von sich überzeugt
Preis: 5 Euro
 
Beschreibung: In dem literarischen Wettstreit treten u.a. die Slamer Björn Rosenbaum (Dortmund), Eric Jansen (Aachen), Florian Stein (Essen), Jan Schmidt (Bochum) und Jey Jey Glünderling (Frankfurt) gegeneinander an. Die Siegener Slam-Szene vertreten Ann-Kathrin Peters und Tobias Beitzel.



 
 
 
31.01.2018 - 04.02.2018

Brauhaus Weidenau

Ausstellung "Rundgang 2018"

Die Jahresausstellung des Faches Kunst der Uni Siegen: Hier stellen die Studierenden Arbeiten vor, die in den letzten zwei Semestern im Rahmen des Atelierstudiums entstanden sind
 
Beschreibung: Sie geben Aufschluss über die künstlerischen Fragestellungen, den Stand der individuellen Entwicklungen und die künstlerisch praktischen Produktionsweisen im Studium.

Zu sehen sind Zeichnungen, Druckgrafiken, Malereien, Installationen, Plastiken, Objekte, Fotografien und Video. Die Ausstellung bietet der interessierten Öffentlichkeit einen spannenden Einblick in die aktuellen künstlerischen Aktivitäten im Fach, die Vielfalt der Möglichkeiten des Kunststudiums in Siegen und die besonderen Arbeitsbedingungen in den Ateliers und Werkstätten des Brauhauses.

Mit der Plakatausstellung GROSSFORMAT erweitert sich der Rundgang 2018 in den öffentlichen Raum. Sieben Studierende haben fotografische Arbeiten auf Plakat-Großflächen realisiert, die bis zum 05.02.2018 in der Umgebung des Brauhauses zu sehen sein werden. Eine Karte der Plakatstandorte sowie eine Dokumentation der Plakatwände werden im Brauhaus ausliegen.
 
 
 
31.01.2018, 17:00 Uhr

Peter-Paul-Rubens-Gymnasium Siegen

Zukunftswerkstatt Rosterberg

"Wie wollen wir gemeinsam morgen am Rosterberg leben"? lautet die Frage der ersten Zukunftswerkstatt rund um den Rosterberg. Hier weitere Infos:
 
Beschreibung: Geplant ist eine große, offene Veranstaltung von und für Menschen, die ihre Umgebung, ihren Stadtteil, ihr Quartier, also den Rosterberg mitgestalten möchten. Egal, ob jemand an der ganzen Zukunftswerkstatt teilnehmen möchte oder für eine halbe Stunde vorbeikommt. Der Quartiersmanager ist gespannt und freut sich über die Ideen, Vorschläge und Anliegen der Rosterberger. Diese sollen nämlich die Grundlage für weitere Quartiersentwicklungen sein. In angenehmer Atmosphäre und bei einer Kleinigkeit zu essen, steht an den einzelnen Tischen je ein Thema im Mittelpunkt des Gesprächs. Die Thementische sind Miteinander gestalten, Selbstbestimmt leben und wohnen, Einander begegnen, Unterstützung geben und erhalten und Visionen und Ideen von und für Jugendliche. Der letztgenannte Tisch wird von Schülerinnen und Schülern des Peter-Paul-Rubens Gymnasiums organisiert und moderiert. Nicht zuletzt wird es eine Quartierstombola mit tollen Preisen geben.

Warum wird das getan?
Das Quartier ist ein Ort, an dem Menschen leben, arbeiten, Kontakte pfle-gen und ihren Alltag verbringen. Es soll seinen Bewohnern Lebensqualität bieten und das über alle Altersstufen hinweg. Ziel ist es also ein lebens- und liebenswertes Quartier zu gestalten. Grundlage hierfür sind die Wün-sche und Bedürfnisse der Rosterberger.
 
 
 
31.01.2018, 18:15 Uhr

Grüner Hörsaal der Uni Siegen (Weidenau)

Biologisches Kolloquium

Frau PD Dr. Sarah Lemke, Justus-Liebig-Universität Gießen, referiert zum Thema "Drüsen voller Wirkstoffe - die bioaktiven Speichelproteine medizinischer Blutegel
 
 
 
31.01.2018, 20:00 Uhr

Capitol-Kino-Center Bad Berleburg

Filmkunsttage: "Aus dem Nichts"

Aus dem Nichts: Thriller von Fatih Akin mit Diane Kruger, die ihre Familie bei einem rechtsextrem motivierten Bombenanschlag verliert - und die Rache selbst in die Hand nimmt
 
 
NOXX
Nachricht schreiben
Aktuelles Wetter
6°C / 13°C
Siegen
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
zur Veranstaltungsübersicht